Startseite » Die besten Objektive für Portrait und Hochzeiten

Die besten Objektive für Portrait und Hochzeiten

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Filmemacher und Fotograf möchte ich euch die besten Objektive für Portrait und Hochzeiten vorstellen. Egal ob für Canon, Nikon, Sony. Für jede Kamera ist was dabei. Entweder ihr nimmt die Objektive von dem Kamerahersteller oder Drittanbieter wie Sigma, Tamron, Zeiss. Ich empfehle lichtstarke Objektive. Es hat zwei Vorteile: Gute und brauchbare Bilder bei schwachem Licht und die Person freistellen, welches einen verträumten Look bei Portraits bekommt. Die Objektiv-Empfehlung deckt alle Bereiche von Ganzkörper bis Portrait und Landschaft ab.

Festbrennweite oder Zoomobjektiv?

Beides hat seine Vorteile. Primär würde ich Festbrennweiten empfehlen. Durch Festbrennweiten lernt ihr die Fotografie besser und trainiert eure Augen für kreative Bildgestaltung, weil ihr euch selber bewegen müsst. Festbrennweiten haben hohe Lichtstärke, die bei dunklen Szenen noch gute Ergebnisse bringen und Objektive freistellen könnt vom Hintergrund. Zoom haben den Vorteil, dass Sie flexibel sind. Auf Reisen oder Hochzeiten ist es ideal, wenn es schnell gehen muss oder keine Zeit für einen Objektivwechsel bleibt – Zum Beispiel könnt ihr euch nicht frei bewegen oder das Motiv ist zu nah oder weit weg. Wie Ihr seht, haben beide Objektive ihre Vorteile und die möchte ich jetzt mit Situationsbezogenen Beispielen vorstellen.

24mm Objektiv für Innenaufnahmen und Landschaften

24mm ist flexibel, vielseitig und außergewöhnlich. Sie ist ideal für Innenaufnahmen, Landschaften, Hochzeitsparty mit mittendrin Effekt und Portrait. Ihr habt es richtig gelesen, auch für Portrait, wenn Ihr den Umgang mit dem Objektiv richtig lernt. Bei 24mm Objektiv ist die Entfernung der Kamera zum Motiv wichtig, um perspektivische Verzerrungen zu vermeiden. Wenn Ihr mit diesem Objektiv vertraut seid, könnt ihr euch auf einzigartigen Look mit dramatischen Perspektiven freuen.

Ganzkörperaufnahmen Portrait mit 24mm
Ganzkörperaufnahmen mit 24mm
Fotoreportage mit 24mm in Kappadokien
Fotoreportage mit 24mm in Kappadokien, Türkei.

35mm Objektiv für Portrait und Hochzeitsreportage

Der Klassiker unter den internationalen Hochzeitsfotografen.  Ein wahres Arbeitspferd. Man kann eine ganze Hochzeit mit dem 35mm fotografieren. Es gibt dem Betrachter das Gefühl, mitten im Geschehen dabei zu sein. Eignet sich hervorragend für alle Art von Fotografie: von Portraits, Landschaften bis Nahaufnahmen. Die große Lichtstärke erlaubt zudem eine Hintergrundunschärfe mit schönem Bokeh-Effekt.

35mm beim Brautpaarshooting
35mm beim Brautpaarshooting
35mm für Detailaufnahmen
35mm für Detailaufnahmen

85mm Objektiv für Portrait und Momentaufnahmen

Der 85mm ist die beliebteste Wahl bei Porträtfotografie. Für Hochzeiten finde ich es toll, weil es nicht zu weit ist und Flexibilität ermöglicht. Hochzeitsfotografen wissen das sehr zu schätzen. Perfekt für Aufnahmen von Gesicht, Ganzkörper bei großer Distanz und spontane Momentaufnahmen ohne nah an sie herangehen zu müssen. Eignet sich auch perfekt, um störenden Hintergrund zu beseitigen.

85mm Brautpaarshooting in Herrenhäuser Gärten
85mm Brautpaarshooting
135mm Brautpaarshooting
85mm Brautpaarshooting – auch super für Ganzkörper-Portrait

135mm für den traumhaften Look

Wer einen traumhaften Look mit unglaublichen Bokeh haben möchte, dann ganz klar der 135mm. Den 135mm finde ich nach meiner Meinung zu Unrecht unterschätzt und ist ein absoluter Geheimtipp unter der Porträtfotografie. Bei Portrait wäre dieses Objektiv meine erste Wahl. Der 135mm benötigt großen Distanz, welches ich deshalb meistens nur im freien verwende. Alternativ kann ich das große und schwere SIGMA 105mm F1.4 auch empfehlen, wenn ihr den sogenannten „Bokeh-Meister“ haben wollt.

135mm beim Brautpaarshooting in Hannover
135mm beim Brautpaarshooting

24-70mm Objektiv für Flexibilität

Der 24-70mm wäre mein Liebling Zoomobjektiv. Es deckt fast alle wichtigen Brennweiten ab. Wir haben den 24mm, 35mm, 50mm und eine sehr leichte Telebrennweite 70mm. Hier würde ich unbedingt Lichtstärke 2,8 empfehlen, für noch mehr Flexibilität in der Bildgestaltung und gute Aufnahmen bei schweren Lichtbedienungen.

Innenaufnahme mit 24-70mm in Hof Frien
Innenaufnahme mit 24-70mm

70-200mm Objektiv für Trauung und Rede

Die 70-200mm empfehle ich für Trauung, Rede und in Kirchen, wenn man nicht um den Altar tanzen kann. Durch die flexible Brennweite können tolle Momentaufnahmen von Angehörige und Freunde gemacht werden, ohne bemerkt zu werden. Wenn das Budget erlaubt, nehmt die mit Lichtstärke 2,8 und interne Bildstabilisierung. Bei Videoaufnahmen unbedingt auf Drei- oder Einbeinstativ verwenden.

Fazit

Die Technik allein macht keine besseren Bilder. Die guten Bilder macht ihr. Kameras und Objektive dienen als Werkzeug, mit der ihr eure kreativen Arbeiten umsetzen könnt.  Ich wünsche euch gutes Licht und viel Spaß beim Fotografieren. Für Feedback und Fragen könnt ihr mir gerne eine Nachricht schreiben.