Startseite » Blog und Hochzeitsreportage

Blog und Hochzeitsreportage

Hochzeiten sind Hoch-Zeiten, sie sind Höhepunkte, Leuchtfeuer der Lebensfreude, glänzende Karfunkel im Alltagsgrau. Hochzeiten sind die prägenden Ereignisse eines Lebens, der Beginn einer Lebensreise zu zweit oder auch Bestätigungen und Markierungspunkte auf einem schon länger beschrittenen gemeinsamen Weg.

Lassen wir kurz den Zyniker zu Wort kommen: „Hochzeiten sind so schön, dass manche Menschen sie immer wieder feiern wollen.“ Ja, muss man diesem Spötter zustimmen, in der heutigen Gesellschaft kann das Heiraten zu einem mehrmaligen Ereignis werden. Aber das ist nur die oberflächliche Sicht. Denn jede Hochzeit ist und bleibt einmalig – selbst wenn man denselben Mann oder dieselbe Frau zum zweiten oder dritten Mal heiratet. Denn immer hat sich etwas verändert, gibt es neue Erfahrungen, andere Sichtweisen, bisher ungeahnte Gefühlswelten. Und all das wirkt sich auf die Hochzeit aus, auf die Art der Feier, die Kleidung, den gesamten Stil.

Die Hochzeit sollte der perfekte Tag sein. Vorbereitet seit Monaten, organisiert in zahllosen Telefonaten, niedergelegt in endlosen Listen, Aufstellungen und ausdiskutiert in stundenlangen Gesprächen, die irgendwo zwischen Rotwein geschwängertem Mädels-Tratsch in der Freundesrunde bis zu nüchternen Expertendiskussionen pendeln können.

Ob es dann wirklich der perfekte Tag wird? Oder ob die Überlast der Erwartungen zwangsläufig zum Schiffbruch führt, zeigt sich erst danach. Bemerkenswert aber ist eben, dass man überhaupt diese Erwartungen an den Tag der Tage hat. Sie zu haben wagt.
Kurzum: Es gibt viel zu sagen, zu bedenken, zu überlegen und zu planen.

Darum schreibe ich für euch meinen Blog. In meinem Blog geht es um Hochzeitsreportagen, Hochzeitsinspirationen, um emotionale Hochzeitsvideos, Neuigkeiten zum Thema Hochzeitsfotograf und viele weitere spannende Entdeckungen.

Meine Aufgabe als Hochzeitsfotograf aus Hannover ist es, dem Moment Dauer zu verleihen. Der Tag gehört euch. Die Augenblicke des Glücks, der Rührung, der Freudentränen, des Lächelns und der großen Gefühle sind ein Schatz für das ganze Leben. Ihr tragt sie für immer in eurer Erinnerung. Aber diese Erinnerung kann schwinden oder sich verändern, sie kann lückenhaft sein, einseitig oder schlicht durch den Höhenflug des Tages ein wenig verwirrt.

Wie gut also, dass vor knapp zwei Jahrhunderten das Lichtbild erfunden wurde. Auch wenn wir heute die Photographie als Fotografie schreiben, geht es doch immer noch um denselben Wunsch. Den flüchtigen Strom der Zeit durch die Magie des Bildes zu bannen, den Moment festzuhalten, der schon zu entschwinden scheint, bevor es ihn überhaupt gab. Die technische Entwicklung ist fortgeschritten.

Heute müssen die Fotografen nicht mehr mit riesigen Kästen anrücken. Sie können ihre Arbeit – die auch ihre Leidenschaft ist – mit handlichen, aber perfekt ausgeklügelten Kameras tun. Das „Jetzt mal alle zusammenrücken – lächeln – und auf das Vögelchen achten“ gehört der Vergangenheit an. Sofern es nicht ausdrücklich gewünscht wird. Ansonsten wirkt der Hochzeitsfotograf dezent im Hintergrund und dokumentiert, wenn alle anderen feiern.

Wer mit Fotografien nicht zufrieden ist, kann den großen Tag auch auf Video aufnehmen lassen. Und es ist bestimmt eine hübsche Vorstellung, wenn man den Film viele Jahre später seinen Kindern zeigen kann. Die Kommentare: „Boah, Mama sah früher toll aus, aber der Mann ist so schlank, das kann doch nicht Papa sein!“, lassen wir mal außen vor.

Wir alle kennen das klassische Hochzeitsfoto der Großeltern. Das Paar in Schwarz-weiß und ziemlich steif. Das Foto wurde dann meist über dem Ehebett an die Wand genagelt. Traditionell und repräsentativ. Heute hätte so etwas Retro-Charme. Möglich ist es, alles Geschmackssache. Aber vor allem geht es um die farbigen Bilder.

Um die eingefangenen Momente, unwiederholbar zwar und dennoch durch die Erinnerung wieder zum Leben zu erwecken. Wieder und wieder und auch noch nach Jahren und Jahrzehnten kann man sie zusammen anschauen und gemeinsam ein weiteres Mal diese Hoch-Zeit erleben.