Hochzeitsfotograf in Hannover und weltweit

Hochzeitsfotograf in Hannover – damit könnte ich mich vorstellen. Aber das wäre nicht einmal ein Bruchteil der Wahrheit. Stimmt, Hannover ist mein Standort. Aber ich arbeite weltweit. Und Hochzeitsfotograf? Hochzeitsfotograf ist nicht mein Beruf. Nicht nur. Es ist meine Berufung, meine Passion. Ich bin Hochzeitsfotograf aus Leidenschaft.

Ich gestehe, bei jedem neuen Auftrag, wenn ich meine Ausrüstung prüfe, habe ich dieses Kribbeln im Bauch. Es ist ein Privileg, wenn ich irgendwo auf der Welt ein Hochzeitsfest dokumentieren darf. Sicherlich, ich stehe an der Seitenlinie. Ihr feiert, ich arbeite. Ich bin Profi und es ist meine professionelle Pflicht, mit optimaler Technik die schönsten Fotos und Videos zu liefern.

Aber ich sehe mich auch als Gast und als Freund, als jemand, der in euren Glückstag eintauchen kann, in den Glanz eures großen Moments. Ich mache Fotos mit Technik und Herzblut. Manche Fotografen erklären, sie wollten den Moment „einfrieren“ – genau das will ich nicht. Meine Fotos und Videos sollen keine Tiefkühltruhe sein, aus der man manchmal Stückchen holt, um sie in der Mikrowelle aufzuwärmen.

Was ich als eurer Hochzeitsfotograf schaffen will, das ist gerettetes Leben, das sind Fotografien als Schatztruhen. Bilder, die man anschaut – und dann die Augen schließt und alles noch einmal spüren und fühlen kann. Den Duft des Tages, das Rauschen des Brautkleids, den Geschmack des Weins, den Klang des Lachens. Alles soll wieder da sein, wieder und wieder, damit ihr euren Tag erneut erleben könnt. Um euch dann in die Augen zu schauen und sagen zu können: „Das ist vorbei. Und trotzdem ist es noch da für uns beide.“ Und dann noch ein Kuss und es ist wie im Märchen – bei Dornröschen hat es ja auch geklappt, plötzlich war alles wieder da wie am ersten Tag.

Eine Hochzeit ist ein Höhepunkt in eurem Leben. Aber alles ist vergänglich, der Tag entschwindet, irgendwann ist die Nacht zu Ende, der letzte Tanz vorbei, die Musik verklungen. So ist es nun einmal im Leben und wir können nicht wirklich etwas daran ändern. Abfinden müssen wir uns damit nicht. Die Menschheit hat ihre Methoden und an denen hat sich seit Jahrtausenden wenig geändert. Wir malen Bilder und erzählen uns Geschichten. Wir versuchen, das Einmalige wieder neu zu machen, das Vergangene mit frischem Leben zu füllen.

Wenn wir geschickt sind, gelingt es uns und es ist, als würden wir das Gesicht in das lange weg gehängte Brautkleid drücken, den Duft einatmen und sagen: „So war es, ich kann es noch immer deutlich fühlen.“ Ich male Bilder mit der Kamera und finde die Geschichte für euren Tag. Ihr feiert, ich fotografiere und beobachte. Aus all dem wird euer Märchen und in eurem Märchenbuch findet ihr Fotografien, Videos, kleine Anekdoten, lustige oder spannende Episoden, Höhepunkte und Glanzlichter. Kurzum: euer Leben an diesem herrlichen Tag.

Die Kamera ist kein Zauberstab, der durch die Zeit reisen lässt. Aber sie ist ein guter Ersatz. Und wenn ich ein Foto von euch und mit euch mache, dann wünsche ich mir, dass ein wenig vom ganz romantischen, vielleicht sogar kitschigen Feenstaub darauf liegt. Damit für euch die Glückssterne immer funkeln. Ihr wollt mich dabei haben? Schreibt mir eine Nachricht. Ich freue mich auf euch.